ISO 2768-Toleranzen
leer

Martin.Mu

Experte für Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing

Spezialisiert auf CNC-Bearbeitung, 3D-Druck, Urethanguss, Rapid Tooling, Spritzguss, Metallguss, Blech und Extrusion.

Der ultimative Leitfaden zu ISO 2768-Toleranzen

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schnelle Hersteller entwerfen und fertigen täglich große Mengen an Metall- oder Kunststoffteilen. Alle hergestellten Teile unterscheiden sich in Größe und Aussehen, und insbesondere Prototypenteile können einzigartig auf der Welt sein. Allerdings kann es sehr schwierig sein, diese Kunststoff- oder Metallteile herzustellen, ohne von der ursprünglichen Konstruktionsabsicht abzuweichen. Achten Sie auf angemessene Toleranzen, um die richtige Größe und Form einzuhalten. Ohne Standardtoleranzen zur Überwachung, ob Teile den Designstandards entsprechen, steht den Designern und Ingenieuren viel Arbeit bevor. Toleranzen können als festgelegter Messbereich oder als verschiedene physikalische Eigenschaften interpretiert werden, die dafür sorgen, dass ein Teil wie erwartet aussieht und funktioniert. Toleranzen können in Form von Größe, Aussehen, Textur, Farbe usw. vorliegen. Es zeigt sich, dass Toleranzen bei der Konstruktion und Herstellung von CNC-bearbeiteten Teilen sehr wichtig sind. Um die Konstruktion und Herstellung von Teilen einfacher und schneller zu machen, hat die Internationale Organisation für Normung (ISO) die Toleranznorm ISO 2768 vorgeschlagen. ISO 2768 ist im Allgemeinen in zwei Kategorien unterteilt, ISO 2768-1 und ISO 2768-2, wobei sich ISO 2768-1 mit linearen und Winkelbemaßungen befasst, während sich ISO 2768-2 auf die geometrischen Anforderungen verschiedener Merkmale konzentriert. Die internationale Toleranznorm ISO 2768 hilft Ingenieuren und Designern, den Konstruktions- und Herstellungsprozess zu vereinfachen, indem sie akzeptable Abweichungsbereiche zwischen Nennmaßen und anderen Maßwerten definiert, die für die Passung geeignet sind. In diesem Artikel besprechen wir die Details von ISO 2768, um Ihnen zu helfen, diesen Toleranzstandard besser zu verstehen.

ISO 2768 ist eine internationale Norm für Toleranzen, die von der International Organization for Standardization (ISO) entwickelt wurde. Sein Zweck besteht darin, die Angabe mechanischer Toleranzen in Konstruktionszeichnungen zu vereinfachen. Die Toleranznorm ISO 2768 erleichtert den Design- und Herstellungsprozess und fördert eine reibungslosere Zusammenarbeit und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmen. Die Norm gilt hauptsächlich für Teile, die von hergestellt werden CNC-Bearbeitung. Wenn bestimmte Toleranzen nicht explizit angegeben sind, sollte grundsätzlich ISO 2768 befolgt werden. Der ISO 2768-Standard ist für eine Vielzahl von Branchen relevant, darunter die Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Elektronik- und Elektroindustrie.

ISO 2768 ist in zwei Teile gegliedert – ISO 2768-1 und ISO 2768-2. Diese Teile definieren ein Maß an mechanischer Genauigkeit, um technische Zeichnungen zu vereinfachen. Bitte beachten Sie, dass alle Toleranzgrenzen in Millimetern angegeben sind.

CNC-Bearbeitungstoleranzen

Teil 1 – Allgemeintoleranzen für Längen- und Winkelmaße, deren Genauigkeit in vier Toleranzklassen eingeteilt wird.

Teil 2 – Geometrische Toleranzen von Merkmalen. Die Genauigkeitsklassen bzw. Toleranzklassen sind hier H, K und L.

Beispielsweise bedeutet eine Konstruktionszeichnung, in der die Toleranznorm ISO 2768-mK festgelegt ist, dass solche Teile den Toleranzbereich „Mittel“ von Teil 1 und die Toleranzklasse „K“ von Teil 2 erfüllen müssen. ISO 2768-mK wird häufig bei der Herstellung von Blechen verwendet Metallteile. Schnelle Hersteller entscheiden sich jedoch auch für ISO 2768-fH für CNC-bearbeitete Teile. Da ISO 2768-mK ein globaler Industriestandard ist, entsprechen die CNC-Bearbeitungsdienste von AN-Prototype für Metalle der Norm ISO 2768-f, während Kunststoffteile der Norm ISO 2768-m entsprechen.

Teil 1: Allgemeintoleranzen ISO 2768-1

ISO 2768-1 soll Konstruktionszeichnungen vereinfachen und gilt für Längen- und Winkelmaße wie Außenmaße, Innenmaße, Stufenmaße, Durchmesser, Radius, Abstand, Außenradius und Fasenhöhe usw. Wenn Allgemeintoleranzen gemäß ISO 2768 gelten Sollte die Norm gelten, sollte ISO 2768 im oder in der Nähe des Schriftfelds der Zeichnung angegeben werden, gefolgt von der Toleranzklasse (z. B. ISO 2768-f).

Tabelle 1 – Lineare Abmessungen

Zulässige Abweichungen in mm für Bereiche in Nennlängen

Toleranzklassenbezeichnung (Beschreibung)

f (gut)

m (mittel)

c (grob)

v (sehr grob)

0.5 bis 3

± 0.05

± 0.1

± 0.2

-

über 3 bis 6

± 0.05

± 0.1

± 0.3

± 0.5

über 6 bis 30

± 0.1

± 0.2

± 0.5

± 1.0

über 30 bis 120

± 0.15

± 0.3

± 0.8

± 1.5

über 120 bis 400

± 0.2

± 0.5

± 1.2

± 2.5

über 400 bis 1000

± 0.3

± 0.8

± 2.0

± 4.0

über 1000 bis 2000

± 0.5

± 1.2

± 3.0

± 6.0

über 2000 bis 4000

-

± 2.0

± 4.0

± 8.0

Listet die Toleranztabelle auf, die der Genauigkeit der Stufe 4 entspricht. Sie können den am besten geeigneten Toleranzstandard basierend auf den CNC-Bearbeitungsmöglichkeiten und Designanforderungen auswählen. Hinweis: Bei Maßen unter 0.5 mm ist die Toleranz neben dem jeweiligen Nennmaß anzugeben.

Teil mit linearer Bemaßung

Tabelle 2 – Außenradien und Fasenhöhen

Zulässige Abweichungen in mm für Bereiche in Nennlängen

Toleranzklassenbezeichnung (Beschreibung)

f (gut)

m (mittel)

c (grob)

v (sehr grob)

0.5 bis 3

± 02

± 0.2

± 0.4

± 0.4

über 3 bis 6

± 0.5

± 0.5

± 1.0

± 1.0

über 6

± 1.0

± 1.0

± 2.0

± 2.0

Anmerkungen: Ebenso sind Toleranzen unter 0.5 mm beim entsprechenden Maß zu vermerken.

Tabelle 3 – Winkelabmessungen

Zulässige Abweichungen in mm für Bereiche in Nennlängen

Toleranzklassenbezeichnung (Beschreibung)

f (gut)

m (mittel)

c (grob)

v (sehr grob)

bis 10

± 1º

± 1º

±1º30′

± 3º

über 10 bis 50

±0º30′

±0º30′

± 1º

± 2º

über 50 bis 120

±0º20′

±0º20′

±0º30′

± 1º

über 120 bis 400

±0º10′

±0º10′

±0º15′

±0º30′

über 400

±0º5′

±0º5′

±0º10′

±0º20′

Tabelle 3 definiert allgemeine Toleranzen für Winkel/Winkelmaße. Es ist zu beachten, dass die Toleranzeinheiten für Winkel Grad und Minuten sind.

Anwendung von ISO 2768-1

ISO 2768-fH ist von großer Bedeutung für die CNC-Bearbeitung von medizinischen Teilen, Luft- und Raumfahrtteilen und Automobilteilen. Es trägt dazu bei, dass Designer und Ingenieure zusammenarbeiten, um Teile mit den erforderlichen Abmessungen, Winkeln und Radien zu erstellen. Die CNC-Bearbeitung erfreut sich in modernen Fertigungsverfahren immer größerer Beliebtheit. Ingenieure, die für die CNC-Bearbeitung verantwortlich sind, kombinieren vielfältige Design-, Zeichen-, Mess- und Computerkenntnisse, um Programme für die Herstellung von Metall- oder Kunststoffteilen zu programmieren. Rapid Prototyping stellt außerdem sicher, dass hergestellte Prototypen die Erwartungen gemäß den Toleranzstandards ISO 2768-1 erfüllen. Auch der Formenbau nutzt diesen Standard, um eine korrekte Formenkonstruktion sicherzustellen und so die Produktion effizienter zu gestalten.

Teil 2: Allgemeintoleranzen ISO 2768-2

ISO 2768-2 bezieht sich auf geometrische Toleranzen für Merkmale, für die es keine separaten Toleranzangaben gibt, und umfasst allgemeine geometrische Toleranzbereiche für Ebenheit, Geradheit, Zylindrizität und Rundheit. ISO 2768-2 umfasst die Toleranzstufen 3 – H, K und L:

Anstatt beispielsweise Ober- und Untergrenzen zu definieren, definiert der Designer den Bereich zwischen zwei Referenzen (dh parallelen Ebenen), sodass die hergestellte Oberfläche zwischen ihnen liegen sollte. Wenn Sie einen Messschieber anbringen, um diese beiden Oberflächen zu messen, erhalten Sie aufgrund der Rauheit der Oberflächen. Wir definieren Bezugspunkte als Maßreferenzen, um den akzeptablen Grad der Abweichung zu kontrollieren. Diese Werte sollten innerhalb des Toleranzbereichs liegen.

Tabelle 4 – Allgemeine Toleranzen für Geradheit und Ebenheit

Bereiche der Nennlängen in mm

Toleranzklasse

H

K

L

bis 10

0.02

0.05

0.1

über 10 bis 30

0.05

0.1

0.2

über 30 bis 100

0.1

0.2

0.4

über 100 bis 300

0.2

0.4

0.8

über 300 bis 1000

0.3

0.6

1.2

über 1000 bis 3000

0.4

0.8

1.6

Tabelle 4 definiert Ebenheits- und Geradheitstoleranzklassen. Nehmen wir noch einmal das Kompressor-Beispiel: Die Kontaktfläche zwischen Kompressor und Sockel sowie die Kontaktfläche zwischen Sockel und Motor sind wichtig, daher sind deren Ebenheitstoleranzen in den Zeichnungen angegeben. Die Geradheitstoleranz bezieht sich auf den Grad der Abweichung innerhalb einer bestimmten geraden Linie auf dieser Oberfläche. Eine andere Verwendung besteht darin, den Grad der Biegung oder Verdrehung der Achse eines Teils zu berücksichtigen.

Tabelle 5 – Allgemeine Toleranzen für die Rechtwinkligkeit

Bereiche der Nennlängen in mm

Toleranzklasse

H

K

L

bis 100

0.2

0.4

0.6

über 100 bis 300

0.3

0.6

1.0

über 300 bis 1000

0.4

0.8

1.5

über 1000 bis 3000

0.5

1.0

2.0

Der vertikale Abstand wird in Millimetern angegeben. Ähnlich wie bei der Ebenheit definieren wir den Abstand zwischen zwei Ebenen als kleiner als die zulässige Abweichung in Tabelle 5. Unser Ziel ist es, einen Winkel von 90 Grad zu erreichen.

Tabelle 6 – Allgemeine Symmetrietoleranzen

Bereiche der Nennlängen in mm

Toleranzklasse

H

K

L

bis 100

0.5

0.6

0.6

über 100 bis 300

0.5

0.6

1.0

über 300 bis 1000

0.5

0.8

1.5

über 1000 bis 3000

0.5

1.0

2.0

Tabelle 6 zeigt die Symmetrietoleranzen des Teils auf der Bezugsebene.

Tabelle 7 – Allgemeine Toleranzen für den Rundlauf

Bereiche der Nennlängen in mm

Toleranzklasse

H

K

L

0.1

0.2

0.5

Diese universelle Toleranz ermöglicht es dem Designer, das Toleranzniveau zu wählen, das den Anforderungen am besten entspricht. Wenn das Teil beispielsweise in einem CNC-Projekt mit engen Toleranzanforderungen verwendet werden soll, wäre es sinnvoll, einen kleineren Toleranzbereich zu wählen. Wenn umgekehrt Großserienteile für Anwendungen mit geringeren Toleranzen hergestellt werden, ist ein größerer Toleranzbereich kostengünstiger.

Anwendung von ISO 2768-2

ISO 2768-2 ist wichtig, wenn es darum geht, wo zwei Oberflächen eines Bauteils miteinander in Kontakt kommen. Die Ebenheit beider Oberflächen muss vor der Herstellung in der Zeichnung vermerkt werden, um die Genauigkeit der in Chargen hergestellten Teile sicherzustellen. Es hilft auch dabei, den akzeptablen Grad zu bestimmen, bis zu dem sich ein Teil biegen oder verdrehen kann.

Für welche Branchen ist ISO 2768 relevant?

Der Toleranzstandard ISO 2768 wird in vielen Branchen verwendet, darunter:

Luft- und Raumfahrt: Im Luft- und Raumfahrtsektor, wo Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist, trägt ISO 2768 dazu bei, eine gleichbleibende Qualität von Luft- und Raumfahrtkomponenten sicherzustellen.

Automobil: Da hergestellte Automobilteile häufig aus verschiedenen Regionen stammen, gewährleistet ISO 2768 die Konsistenz im Herstellungsprozess und trägt zu einem reibungslosen Montageprozess bei.

Medizinische Geräte: Genauigkeit ist für medizinische Geräte von entscheidender Bedeutung, und dieser Standard bietet Medizinherstellern eine zuverlässige Grundlage für Konsistenz.

elektronisch: Sicherzustellen, dass elektronische Komponenten perfekt zusammenpassen, ist für elektronische Produkte von entscheidender Bedeutung, und ISO 2768 hilft Herstellern, dieses Ziel zu erreichen.

Maschinenbaudienstleistungen: Die Toleranznorm ISO 2768 ist in hohem Maße auf den Maschinenbau anwendbar, wo präzise Toleranzen für die ordnungsgemäße Funktion von Komponenten, Maschinen und Geräten von entscheidender Bedeutung sind.

Fertigung: ISO 2768-Toleranznormen sind für die meisten Fertigungsindustrien relevant, darunter Automobil, Luft- und Raumfahrt, Medizin, Elektronik usw., und tragen dazu bei, die Konsistenz und Kompatibilität von Teilen zu gewährleisten, die von verschiedenen Herstellern oder Lieferanten hergestellt werden.

Industrielles Design: Die Toleranznorm ISO 2768 ist für Unternehmen im Industriedesign relevant, da sie Leitlinien für die Festlegung von Toleranzen in technischen Zeichnungen bereitstellt, um die korrekte Passform des entworfenen Produkts für seine beabsichtigte Funktion sicherzustellen.

Werkzeug- und Formenbau: ISO 2768-Toleranznormen werden in der Formenbauindustrie häufig verwendet, um die Toleranzen von Formen und Werkzeugkomponenten zu bestimmen und sicherzustellen, dass Form und Größe der hergestellten Kunststoffteile den Erwartungen entsprechen.

ISO-2768: Schließung der globalen Fertigungslücke

ISO-2768 wird in Fertigungsdesigns und Herstellungsprozessen häufig als Referenz herangezogen und ist ein Beweis für das unermüdliche Streben nach Präzision und Konsistenz in der Produktion. ISO-2768 befasst sich mit allgemeinen Toleranzen für Längen- und Winkelmaße, für die es keine separaten Toleranzangaben gibt. Diese Allgemeintoleranzen werden je nach Produktionsart und Komplexität des Teils weiter klassifiziert. Es handelt sich um einen weltweit anerkannten universellen Toleranzstandard für Maschinenbauzeichnungen. Es gewährleistet eine gleichbleibende Qualität und Passform der in verschiedenen Regionen hergestellten Teile. Der Standard reduziert Unklarheiten durch die Festlegung allgemeiner Toleranzen und bietet schnellen Herstellern Klarheit. Mit klareren Richtlinien bietet ISO 2768 schnellen Herstellern erhebliche Kosteneinsparungen durch die Reduzierung von Abfall.

Die Bedeutung von Toleranzen bei der Herstellung und Qualitätskontrolle

Toleranzen spielen eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass jedes Teil gemäß den korrekten Spezifikationen hergestellt wird. Bei der Herstellung von Teilen spielen Toleranzen eine wichtige Rolle und sind sehr kritisch. Zu den wichtigen Rollen bei diesen Toleranzen gehören:

Detaillierteres Verständnis der hergestellten Teile. Jeder schnelle Hersteller möchte das bestmögliche Produkt herstellen, doch aufgrund unklarer Anforderungsspezifikationen ist dies möglicherweise nicht möglich. Toleranzen helfen Herstellern, den zulässigen Bereich der Abweichungen in Größe, Form usw. eines Produkts zu verstehen.

Kontrollieren Sie die Herstellungskosten von Teilen. Wenn Teile mit engen Toleranzen konstruiert werden, sind die Herstellungskosten tendenziell hoch und umgekehrt. Wenn daher keine Anwendungen in rauen Umgebungen erforderlich sind, kann die Herstellung von Teilen mit geringen Toleranzen Kosten sparen.

Vermeiden Sie Fehler. Toleranzen helfen dabei, die maximale und minimale Messung der Abweichung eines Teils anzugeben, innerhalb derer das Produkt effizient arbeiten kann. Dies hilft bei der schnellen Fertigung, da Teile hergestellt werden können, die den Arbeitsanforderungen besser entsprechen, und so den Produktionsprozess beschleunigen.

Erleichtert die Montage zwischen Teilen. Einige Komponenten bestehen aus zwei oder mehr zusammengefügten Teilen. Daher tragen Toleranzen dazu bei, dass die Teile ausreichend kompatibel miteinander sind.

Trägt zu einer produktiveren Kommunikation zwischen Designern und Mechanikern bei. Dadurch wird sichergestellt, dass das Produkt die vereinbarte Qualität aufweist, indem die richtigen Toleranzen eingehalten werden.

Die On-Demand-Fertigungsdienstleistungen von AN-Prototype

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei ISO 2768-1 und 2 um Standards mit unterschiedlichen Eigenschaften handelt, die ihnen dabei helfen, sich für unterschiedliche Anwendungen zu eignen. AN-Prototype war schon immer führend in der fortschrittlichen Fertigungstechnologie. Wir bieten On-Demand-Fertigungsdienstleistungen an, die internationalen Standards wie ISO 2768 entsprechen und sicherstellen, dass die gefertigten Teile strengen Qualitätsstandards entsprechen. Wir nutzen die neuesten Fertigungstechnologien, um bei jedem Projekt Präzision, Geschwindigkeit und Effizienz zu gewährleisten. Ein jahrzehntelanges Rapid-Prototyping-Unternehmen, das eine Vielzahl von Branchen bedient, darunter Luft-und Raumfahrt, Automobilindustrie, sowie medizinische, Robotik und mehr unterstreicht seine Vielseitigkeit und sein Engagement für Exzellenz. AN-Prototype ist stolz darauf, kundenspezifische Teilelösungen einschließlich ISO 2768-Toleranzen und Sondertoleranzen anbieten zu können, um den individuellen Anforderungen jedes Kunden gerecht zu werden.

Bei der Bestimmung des richtigen Toleranzniveaus für ein Teil oder Produkt sollten auch Faktoren wie Materialien, Verarbeitung und Kosten berücksichtigt werden. Wenn Sie beispielsweise für Ihr Projekt präzise Metallteile mit engen Toleranzen herstellen möchten, ist die CNC-Bearbeitung eine gute Wahl. CNC-Werkzeugmaschinen sind hochpräzise und können Teile mit sehr engen Toleranzen herstellen. Typischerweise liegen die Toleranzen bei der CNC-Bearbeitung zwischen ±0.001″ und ±0.0001″.

Am beliebtesten

Verwandte Artikel

schnelles Werkzeug

Der ultimative Leitfaden zum Rapid Tooling

In der heutigen schnelllebigen Fertigungsumgebung ist Rapid Tooling zu einem schnellen Werkzeug für kundenspezifische Produkte geworden. Dieser Artikel erkundet die Welt des Rapid Tooling, seine verschiedenen Typen, Vorteile, Einschränkungen und Anwendungen und bietet einen detaillierten Einblick in die Unterschiede zwischen Rapid Tooling und herkömmlichem Werkzeugbau und in die einzigartige Stellung von Rapid Tooling im Vergleich zu Rapid Prototyping.

CNC-Bearbeitungskühlkörper

Der ultimative Leitfaden zur CNC-Bearbeitung von Kühlkörpern

In Maschinen und Schaltkreisen sind Kühlkörper die am meisten vernachlässigten Komponenten. Dies ist jedoch beim Entwurf von Hardware nicht der Fall, da Kühlkörper eine sehr wichtige Rolle spielen. Fast alle Technologien, einschließlich CPU, Dioden und Transistoren, erzeugen Wärme, die die thermische Leistung beeinträchtigen und den Betrieb ineffizient machen kann. Um die Herausforderung der Wärmeableitung zu bewältigen, gibt es verschiedene

Titan gegen Edelstahl

Der ultimative Leitfaden zu Titan vs. Edelstahl

Der heutige Markt für CNC-Bearbeitung ist vielfältig. Allerdings müssen wir bei der Verarbeitung von Materialien immer noch das Problem Zeit, Kosten und Nutzung berücksichtigen. Titan und Edelstahl sind unsere am häufigsten verwendeten Materialien. Bei der Verarbeitung dieser Materialien sollten auch deren Festigkeit, Gewicht, Korrosionsbeständigkeit, Hitzebeständigkeit und Eignung berücksichtigt werden

Kupfer vs. Messing Was ist der Unterschied?

Kupfer vs. Messing Was ist der Unterschied?

In der Metallwelt Kupfer oder „rotes Metall“. Rotkupfer und Messing werden oft verwechselt. Obwohl es sich bei beiden um vielseitige Kupferlegierungen handelt, handelt es sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit, die sich auf Leistung, Lebensdauer und sogar Aussehen auswirkt, auf elementare Metalle. Kupfer und Messing sind zwei sehr unterschiedliche Metalle mit sowohl Ähnlichkeiten als auch erheblichen Unterschieden. Das Richtige wählen

Titan vs. Aluminium

Der ultimative Leitfaden zu Titan vs. Aluminium

Jede Branche auf dem heutigen Markt muss das Material für die Herstellung von Teilen berücksichtigen. Als Erstes fallen mir drei Merkmale ein: die Materialkosten, der Preis, die Festigkeit und das Gewicht. Sowohl Aluminium als auch Titan haben weitere wichtige Eigenschaften, wie z. B. eine hervorragende Korrosions- und Hitzebeständigkeit, und das können sie auch

Vakuumgießen

Ultimativer Leitfaden zum Vakuumgießen

Unter Vakuumgießen versteht man das Verfahren zur Herstellung hochwertiger Kunststoffteile, die mit Spritzgussteilen vergleichbar sind. Die Vakuumgusstechnologie wird seit mehr als einem halben Jahrhundert entwickelt und ist eine Verarbeitungstechnologie mit hoher Kostenleistung und sehr niedrigen Kosten- und Zeitkosten für die Herstellung von Kleinserienteilen. An-Prototype hat mehr als

  • +86 19166203281
  • sales@an-prototype.com
  • +86 13686890013
  • TOP